Facebook und Twitter

Real-Time-Networks sind im Trend und werden immer beliebter, um in Echtzeit Informationen und Daten auszutauschen. Auch ich verschließe mich nicht diesen Möglichkeiten und habe die beiden beliebtesten Informationsnetzwerke Facebook und Twitter hier mit eingebunden. Ob und in wie weit diese beiden Möglichkeiten genutzt und für diese Zwecke sinnvoll sind, wird sich zeigen. Derzeit nutze ich beide Kanäle lediglich zur Bekanntgabe von Neuigkeiten, die das Unfallportal selbst betreffen.

Mir reicht das bisher vollkommen für meine Zwecke aus. Richtig interessant ist ein gutes Social Media Marketing wohl für Firmen, damit sie ihre Kunden einfach über die sozialen Netzwerke erreichen können. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Man kann über Facebook und Co. direkten Kontakt zum Kunden pflegen und Produkte und Informationen weitläufig verbreiten. Im besten Fall gelingt einem, dass seine Posts viral werden, sich also selbstständig durch das fleißige Teilen der User im Internet verbreiten. Ein Vorteil von Social Media Marketing ist mit Sicherheit seine Flexibilität und Eigenständigkeit, allerdings bringt dies auch Risiken mit sich. Eine im Internet geteilte Botschaft kann auch verändert und verfälscht weitergeleitet werden. Sie kann sich verselbstständigen und den Ruf eines Unternehmens sogar schädigen. Deswegen ist es zwar kostengünstiger Social Media zu Marketingzwecken zu nutzen, als in Fernsehwerbung oder Printmedien zu investieren, aber der Zeitaufwand ist dennoch erheblich. Um die nötige Betreuung der Kampagnen gewährleisten zu können, kann es daher sinnvoll sein, sich Hilfe von einer Social Media Agentur zu holen. Diese übernimmt solche Aufgaben und entwickelt effiziente Marketingstrategien, um noch mehr Kunden zu binden. Für mich lohnt sich diese Art des Marketings nicht und wer sich für die auf meiner Seite beschriebenen Themen interessiert, wird sie auch so finden. Bei großer Konkurrenz sähe das anders aus.

Facebook







Twitter